Gegründet Anno 1968
Entstehungsgeschichte:

Bei den beschwerlichen Außendiensten der damaligen Bundesstrombauleitung stand es leider an der Tagesordnung, dass bei der gemeinsamen Brotzeit meist nur ein Messer vorhanden war und somit die Jausenzeit regelmäßig überschritten wurde.

Um diesen Missstand Abhilfe zu schaffen wurde zwischen den Vermessungstechnikern, sowie anderen Beteiligten, wie z.B. die Bootsbesatzung, vereinbart, unter Androhung einer Ordnungsstrafe, ein entsprechendes Schneidegerät jederzeit mit sich zu führen.

Aufgrund dieser finanziellen Androhung wurde für alle Beteiligten die Anschaffung von kostengünstigen Messern, das waren die Taschenfeitl, beschlossen.

Da die Vorzüge eines jederzeit  verfügbaren, scharfen Feitl´s nicht unbemerkt blieben und die neidvollen Blicke sich häuften, wuchs die Schar jener, welche die Vorteile des einfachen, jedoch wertvollen Messers nutzen wollten.

Da die Feitl nicht aus der Hand gegeben werden durften, wurde beschlossen,  würdigen Interessenten einen Feitl zu verleihen und die seinerzeit lose Gemeinschaft in einen Club zusammen zu schließen.

In einer abendlichen, musikalisch untermalten Zusammenkunft wurden die hinkünftigen Vereinsstatuten erörtert, das  Präsidium gewählt und Vereinsregeln aufgestellt.

  

Login

Wer ist online

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online